Unsere Erlebnisse

Are you happy with your anchorage?

Mit Hochwasser verlassen wir Campbeltown gegen 10 Uhr. Für heute steht die Rundung des Mull of Kintyre auf dem Programm. Als wir vor 3 Tagen von Irland kamen, hat das Cap seinem Ruf alle Ehre gemacht: "Mull of Kintyre - oh mist rolling in from the sea..."

Heute jedoch strahlt die Sonne vom Himmel. Wir lassen Sander Island Backbord liegen und steuern auf die Huk zu. Schon von weitem sehen wir weiße Schaumkämme auf dem Wasser tanzen. Der Wind  frischt auf. Wir binden das erste, dann das zweit Reff ein. Mit über 10 Knoten über Grund jagen wir Am Wind die Küste entlang. Vor dem Kap konzentriert sich der Gezeitenstrom. Die See um uns schäumt. Fallböen bis 30 kn kommen die Steilküste herunter geschossen. Wellen waschen über das Deck. Es spritzt und tost. Im Gegensatz zur Besatzung lässt sich unsere Nautor's Swan davon nicht beeindrucken. Sie zieht unbeirrt ihr Bahn durch das aufgewühlte Wasser. Knapp eine Stunde dauert das Spektakel, dann lässt der Kap-Effekt nach und die See beruhigt sich.

Wir reffen aus und segeln in den Sound of Jura. Als Ankerplatz steuern wir Gigha Island an. Trotz Gegenstroms kommen wir so gut voran, dass wir uns für das etwas nord-östlich liegenden Loch Tarbert als Etappenziel entscheiden. Mit Blick auf einen schottischen Herrensitz lassen wir kurz hinter der zweiten Untiefenbake den Anker fallen.

Wir nehmen einen Ankerdrink, als ein Schotte im Dinghi Kurs auf uns nimmt und längsseits kommt. Are you happy with your anchorage?

Unser Besucher bietet uns seine private Mouring knapp 1 Meile weiter in der Bucht an. Obwohl wir mit unserem Ankerplatz recht zufrieden sind, nehmen wir die freundliche Einladung an. Vor einem idyllisch gelegenen Haus mit eigener Slipanlage machen wir neben der Katch an der zweiten Mouring fest.

Wir bedanken uns bei Andrew und seiner Frau Patricia für ihre Gastfreundschaft mit einem Glas Whisky an Bord. Die zwei genießen ihren Ruhestand an diesem bezaubernden Ort. Nächste Woche brechen sie mit ihrer Yacht zu einem kleinen Cruise auf die äußeren Hebriden auf. So lässt es sich Leben!

Lesen Sie über uns in...