Unsere Erlebnisse

TR 2015 | Nach dem Tief ist vor dem Tief

Die nächste Front vom folgenden Tief wird uns einholen. Zunächst genießen wir jedoch zwei Tage bei frischem NW-Wind angenehmes Atlantik-Segeln bei sonnig-wolkigen Rückseitenwetter.

 

Die Bordroutine läuft wie geschmiert und die mitgebrachten Bordrezepte werden schmackhaft in die Tat umgesetzt. Die Nächte werden mit dem abnehmenden Mond dunkler und die Temperaturen mit der Kaltluft frischer. Wir nähern uns der Heimat! Die aufkommende Front wird uns mit stürmischen SW-Wind am Freitag erfassen. Zuvor werden wir halsen und auf Backbord-Bug mit östlichem Kurs die Konditionen möglichst gut für uns nutzen.

 

Da es sich um eine Front und kein umfassendes Tief handelt, sollte der Seegang sich nicht so aufbauen, wie bei dem Tief, das wir zuvor im gebührenden Abstand haben passieren lassen. Es folgt zunächst eine Nacht unter guten Wetterbedingungen: Fahrt 7,5 - 8,5 kn über Grund gen ENE.

Lesen Sie über uns in...