Unsere Erlebnisse

Biskaya - ruhig

Der Ostwind hat ausgeorgelt. Die Wetteraussichten für die Biskaya sind gut. Für die nächsten zwei Tage ist leichter Wind aus NO vorhergesagt.

Frankreich achter aus
Zwei Stunden nach Hochwasser legen wir in Camaret-Sur-Mer ab. Angesichts der nun mal moderaten Windbedingungen, wechseln wir von der 25 qm großen Genua IV auf die die 73 qm umfassende Genua II. Der ablaufende Gezeitenstrom spült uns durch die Ilse de Chaussee und hinaus in die Biskaya.

Ruhige Biskaya
Der Wind lässt weiter nach und wir fahren unter Maschine in den ersten ruhigen Nachmittag dieses Törns. Über Stunden begleiten uns Delphine. Mit ihren weißen Bäuchen und spitzen Schnauzen jagen sie am Bug der Charisma um die Wette. Wir sorgen für Tumult, als wir einen großen Schwarm von Seevögeln durchqueren, der sich für eine Ruhepause auf dem Meer niedergelassen hat. Wildes Gekreische und Wasserstarts inklusive.

Im Westen geht die Sonne unter und wir motoren in eine friedliche Nacht...

Lesen Sie über uns in...