Unsere Erlebnisse

Eiscrawler im Lilliehoeoekfjord

Wir passieren einen großen Eincrawler

Gletscher im Fokus

Die Möllerhamna ist eine unserer favorisierten Ankerbuchten auf Spitzbergen. Rundum geschützt liegen wir in ölglattem Wasser, in dem sich das umliegende Bergpanorama gestochen scharf spiegelt. Wir schlafen aus und genießen einen Sonntagsbrunch mit Spiegeleier à la Richard. Gegen 11 Uhr holen wir den Anker auf und steuern über den Möllerfjord in den Lilliehöökfjord - dem größten Gletscher West-Spitzbergens entgegen.

Lilliehöökbreen
Die Eissituation ist sehr entspannt - nur vereinzelt treiben größere Eischollen im Fjord. Wir können uns bis zu 1,5 sm an die Abbruchkante des Gletschers annähern. Wir stoppen die Maschine, lassen uns treiben und beobachten. Immer wieder ist tiefes Gletschergrollen zu hören.

Kurs Ny-Alesund
Am frühen Nachmittag machen wir uns wieder auf den Weg und schlagen Kurs Ny-Alesund ein. Im Kongsfjord schwimmt einiges an Gletschereis, der Eisausguck auf dem Vorschiff ist wieder besetzt. Im Hafen gehen wir längsseits an das örtliche Forschungsschiff und füllen mit Hilfe des Hafenmeisters unsere Diesel- und Wasserreserven auf. Als wir damit fertig sind, wird der Schwimmsteg in der Mitte des Hafens frei - wir verholen uns und nehmen unsere Anlegehäppchen im sonnenbeschienenen Cockpit der SY Charisma.

 

Lesen Sie über uns in...