Unsere Erlebnisse

Kurs Süd

Der Himmel klart auf. Es entwickelt sich vorübergehend eine sehr angenehme Nachtfahrt, in der wir mit Top-Speed vorankommen. Die nächsten Squalls lassen jedoch nicht lange auf sich warten und fordern erneut unsere wachsame Seemannschaft mit Reffmanövern. In der Morgendämmerung liegt Montserrat Steuerbord voraus und bald ist schon Guadeloupe Backbord voraus zu erkennen.

in der Leeabdeckung von Guadeloupe
Das Klima der offenen See stabilisiert sich. Wir reffen aus. Der kontinuierlich werdende Wind führt zu schönem Segeln unter der gleißenden Sonne. Guadeloupe liegt Backbord voraus. Am Nachmittag machen sich die Topographie der Insel bemerkbar. Bei wechselhaftem Wind passen wir jederzeit aufmerksam unsere Schotenführungen an, um weiterhin optimal voran zu kommen.

Südlich der Isle des Saintes
Mit der Abenddämmerung erreichen wir die Iles de Saintes, die wir südlich runden. Mit Kurs 120° segeln wir bei Passatwind E-NE 3-7 in die Nacht. Wir fangen uns ein Fischernetz ein, das jedoch im Laufe der Zeit durch den zunehmenden Seegang wieder vom Ruder abgestreift wird. Marie-Galante bleibt Steuerbord liegen.

Lesen Sie über uns in...