Unsere Erlebnisse

CHARIMSA kutter-getakelt

Regattatraining mit Theorie-Stunde

Wir als CHARISMA-Team entscheiden, den 3. Trainingstag der theoretischen und mentalen Regatta-Vorbereitung zu widmen. Anker und Festmacher bleiben also wo sie sind. Dafür kommt laufendes Gut zu Einsatz, das wir bisher noch nicht in den Händen hatten.

Vorbereitung auf Starkwind
Der Passatwind wird in den nächsten Tagen frisch wehen - auf der Kreuz wird es also sportlich werden. Einsatz der Kutterfock nicht ausgeschlossen. Wir spannen das mobile Vorstag und setzen die eigens dafür angefertigte Kutterfock. Parallel dazu rollen wir die Genua IV aus. So können wir flexibel reagieren, falls die Kutterfock in schwächeren Phasen dann doch zu wenig zieht. Schnittig sieht sie aus, unsere kutter-getakelte Swan 441 :)

Spinnaker in Theorie
Bei strahlendem Sonnenschein packen wir die Starkwindsegel wieder weg und widmen uns nochmals dem großen Tuch. An einer Zeichnung entwickeln wir das Setzen des Spinnakers: Welche Leinen führen von wo über welche Winschen und haben welche Funktion. In welchem Windanstellwinkel befinden wir uns in einem sicheren Korridor, wann droht ein Sonnenschuss? Die Theorie ist der Unterbauch für das sichere Handling in der Praxis.

Regatta-Strecke
Zur Mittagszeit legen wir eine kleine Pause ein und verholen uns auf eine schattige Restaurant-Terrasse. Am Nachmittag gehen wir die Segelanweisungen durch. Die 16 Wegpunkte habe wir von vor zwei Jahren noch im Bordsystem gespeichert. Wir schauen uns das Routen-Briefing von Profi-Taktiker Wouter Verbraak an. Er beschreibt die optimale Route unter Berücksichtigung lokaler Windeffekte. Gut gemacht und sehr interessant!

Welcome-Party
Am späten Nachmittag nehmen Martin und ich an der offiziellen Skipper-Briefing im Antigua Yacht Club teil. Danach gehen wir alle gemeinsam zur offiziellen Eröffnungsfeier - ein buntes Fest der internationalen Regatta-Szene mit kühlen Drinks und karibischen Rhythmen. Toll, dass wir hier dabei sein können!

 

 

Lesen Sie über uns in...