Unsere Erlebnisse

Ein perfekter Segeltag

Ausschlafen, Frühstück und Törnbesprechung. Wir veranschaulichen das bevorstehende Spinnakersegeln in der Theorie anhand einer Skizze. Um 10:00 holen wir den Anker auf, setzen das Großsegel und rollen die Genua II aus. Nach einer Halse schlagen wir Kurs WSW ein und bereiten den Spi zum Setzen vor.

Das große rote Tuch
Der Passatwind weht aus E 4, zunehmend 5 Beaufort. Wir setzen unseren roten Starkwind-Spinnaker in der Leeabdeckung der Segel und rollen anschließend die Genua ein. Wir segeln mit 8 kn Fahrt über Grund Kurs 250° den Iles de Saintes entgegen. Der Windanstellwinkel zur Schiffslängsachse beträgt 150°. Bei aufmerksamen Steuerleistungen genießen wir das optimale Segeln auf unserer Swan in der Karibik! Um 12:30 bergen wir den Spi.

Die Westküste Guadeloupes
Die Insel Terre-du-Haut lassen wir Steuerbord liegen und segeln unter Genua II und Großsegel mit NW-Kurs durch die, mit Starkwind durchsetzte Guadeloupe-Passage. Mit Passieren des Leuchturms Pointe-du-Vieux-Fort kommen wir in die Leeabdeckung der Westküste von Guadeloupe. Bei ablandigen Wind segeln wir in nördliche Richtung gen Pigeon Islands. Nördlich des Pointe-à-Lezard lassen wir um 16:40 den Anker fallen. Distanz: 44 sm.

Diesen perfekten Segeltag beschließen wir mit Schwimmen, Schnorcheln, einem Sundowner, einem leckeren Menü im Salon und einem Digistif im Cockpit unterm Sternenhimmel.

Lesen Sie über uns in...