Unsere Erlebnisse

Kurs Barbuda

Ausschlafen, Frühstück im Cockpit und Törnbesprechung für den bevorstehenden Seeschlag gen Barbuda. Um 09:20 Uhr lichten wir den Anker und setzen die Segel. Unter leicht eingerollter Genua II und gerefftem Großsegel segeln wir mit nördlichem Kurs durch das Karibische Meer. Der Passatwind weht frisch aus E-NE mit 4-5 Beaufort.

Hochseesegeln
Unsere Nautor's Swan 441 gleitet mit angenehmen Seeverhalten leicht durch die mäßig bewegte See. Zur Mittagszeit taucht das flache Land von Barbuda Steuerbord voraus auf. Wir bergen die Segel und steuern unseren Ankergrund, die Canal Anchorage südlich der Low Bay an. Das sandige Plateau ist ein idealer Ankergrund.

Im Paradies vor Anker
Knapp 11 sm zieht sich der unberührte Sandstrand an der Westküste von Barbuda nach Norden. Um 14:10 Uhr lassen wir im türkis-farbenen Wasser den Anker fallen. Distanz: 32 sm. Wir verbringen in der Atmosphäre abgelegener Natur freie Zeit an Bord.

 

Lesen Sie über uns in...