Unsere Erlebnisse

Vive la France

Ausschlafen, Dingi klarmachen, Einklarieren sowie Baguettes und Croissants für das Frühstück besorgen. Wir sind wieder in Frankreich! Am Vormittag holen wir den Anker auf. Unsere Route führt mit S-Kurs entlang der Westküste von Guadeloupe.

Thermischer Wind
Vorübergehend kommt SW-Wind auf. Der auflandige Seewind hat seinen Ursprung in der aufsteigenden Hitze über der Landmasse von Guadeloupe. Wir nutzen den thermischen Wind zum Segeln. Südlich von Pigeon Island müssen wir jedoch gegen nicht segelbaren Wind motoren. Zur späten Mittagszeit erreichen wir Gourbeyre und greifen eine Mooring der Marina Rivière-Sens auf. Distanz: 23 sm.

Ankommen und genießen
Wir genießen relaxte Zeit an Bord, lassen unser Beiboot zu Wasser und setzen an Land über. Am Dingi-Dock treffen wir auf eine Pelikan-Familie, die hier wie bei uns Enten im Hafenbecken schwimmen. Am Abend kehren wir in ein creolisches Restaurant ein und erfreuen uns an dem karibischen Urlaubsatmosphäre.

Lesen Sie über uns in...