Unsere Erlebnisse

Cape Wrath

Rund Cape Wrath

Zur frühen Mittagszeit legen wir von Kinlochbervie ab - Windstille. In der Pantry wurd bereits gearbeitet und für den Tag vorgekocht. Wir segeln unter Vorsegel durch Loch Invard gen Westen und durch den North Minch gen Norden.

Rückenwind & Gegenstrom
Unser Kurs verläuft mit Kreuzschlägen vor dem Wind parallel zur Nordwestküste Schottlands. Die Tide läuft gegen uns, dennoch können wir die Gegenströmung entlang der Küste kompensieren. Im weiteren Verlauf können wir sogar eine Neerströmung zu unseren Gunsten aufgreifen und runden die Steilküste von Cape Wrath mit bis zu 7 kn Fahrt über Grund. Nach einer weiteren Halse setzen wir Kurs Ost.

Mit dem Strom
Wir lassen den überwaschenen Felsen Duslic Rock Backbord liegen und setzen das Großsegel. Mit nunmehr ablandigem Wind segeln wir Kurs Halber-Wind parallel zur Nordküste Schottlands gen Osten. Am Nachmittag ebbt der Wind ab und wir setzen unsere Fahrt unter Motor fort. Den ab 16 Uhr auflaufenden Gezeitenstrom können wir bis zur abendlichen Ansteuerung von Scrabster nutzen.

Nächtliche Ansteuerung
Gegen Mitternacht laufen wir bei Hochwasser in den Hafen ein und bekommen vom Hafenmeister einen Liegeplatz an einem Schwimmponton zugewiesen. Unser Tages-Etmal liegt bei 63 sm.Mit Scrabster haben wir den besten Ausgangshafen für die bevorstehende Passage des Pentland Firth gen Südosten erreicht.

Lesen Sie über uns in...