Unsere Erlebnisse

Kurs Mosquito Island

Um 06:20 legen wir bei Windstille von der Marina Fort Louis ab. Die Maschine läuft, wir schlagen Kurs WNW ein und frühstücken im Cockpit. Mit aufsteigender Sonne setzt der Passatwind ein – wir setzen unseren 190 qm umfassenden Leichtwind-Spinnaker ‚Runner’.

Angenehmer Rückenwind
Die SY CHARISMA gleitet durch das weite Karibische Meer.  Der leichte und variable Wind fordert aufmerksame Steuerleistung und wachsamen Segel-Trimm. Wir genießen den sonnigen und angenehmen Segeltag. Die Silhouette der British Virgin Islands taucht am Horizont auf. Wir segeln der Abendsonne entgegen und verspeißen das vorgekochte Abendessen im Cockpit. Ein Hoch auf die Smutjes!

Squall im Anflug
Bei der Ansteuerung von Virgin Gorda ist es bereits zappenduster. Wir bergen den Spinnaker uns segeln weiter unter Genua und Großsegel. Ein aufkommender Squall gibt das Komando zum Segelbergen. Die Ansteuerung unseres Ankergrunds westlich von Mosquito Island nehmen wir unter Motor vor. Nach 81 sm fällt um 22:10 der Anker.

Die erste See-Etappe unseres Hochseetörns beschließen wir in angeregter Runde im Cockpit. Glücklicherweise lässt sich keine Mosquito blicken. Die Insel macht ihrem Namen keine Ehre, wir sind nicht traurig drum! Über uns brilliert der klare Sternenhimmel.

Lesen Sie über uns in...