Unsere Erlebnisse

Kurs Turks & Caicos

Im Verlauf der Nacht kommen wir in die Abdeckung des Archipels der Turks und Caicos Inseln. Die Inseln sind so flach, dass es erst spät bzw. mit direkter Annäherung wahrgenommen werden kann. Bei Dunkelheit macht sich das für uns mit einem ruhiger werdenden Seegang bemerkbar.

Luken zu
Die Atlantikdünung wird durch die Inselgruppe abgeschirmt. Allerdings brechen an der Bordwand immer wieder Ausreißerwellen, die geräuschvoll an Deck platschen. Im Interesse trockener Kojen bleiben die Luken zu. Wir betreiben zudem wachsame Navigation - unterstützt durch unsere elektronischen Seekarten, die wir zusätzlich zu den Papier-Seekarten haben. Über AIS (Automatic Identification System) identifizieren wir einen großen mitlaufenden Schleppverband. Die moderne und aktuellste Technik führt zu einem zusätzlichen Maß an Sicherheit auf See.

Wieder mal ein Squall
Wir segeln in einen sonnigen Morgen und kommen gut voran. Der Blick zum Himmel verheist erneut das Aufkommen eines nächsten Squalls. Da wir jedoch weiterhin ausschließlich unter leicht reduzierter Genua segeln, ergeben sich für uns keine weiteren ToDos. Im Gegenteil – es entwickelt sich neben gigantischer Quellbewölkung ein Regenbogen, der uns in seinen Bann zieht. Anschließend setzen sich wieder kontinuierliche Passatbedingungen durch – das ist gut an der "sauberen" Bewölkung zu erkennen.

Ein neues Wolkenwalze
Mittlerweile haben wir das Großsegel ins ersten Reff gesetzt. Als es am Ruder zu aufwändig wird, binden wir das zweite Reff ein. Der Wind dreht rechts, wir baumen die Genua auf Steuerbord aus. Seit geraumer Zeit ist jedoch eine Wolkenwalze auffällig. Sie scheint sich vorübergehend aufzulösen. Aber dann intensiviert sie sich doch und beginnt als langes Band über uns hinweg zu ziehen. In Folge dessen dreht der Wind wieder zurück. Wir führen das Vorsegel auf Backbord und bauen die ausgebaumte Konstruktion wieder ab.

Pure Segelfreude
Bei nunmehr Top-Bedingungen segeln wir in die Abendsonne. Das nun weiter angereicherte Gemüs-Curry schmeckt der gesamten Crew, die sich top auf unseren Karibischen Hochseetörn eingestellt hat. Wir segeln bei der sich intensivierenden Mondsichel in die nächste sternenklare Nacht.

Lesen Sie über uns in...