Schwerwettertraining - IG Skipper CCS

Törnbeschreibung

Bei dem einwöchigen Training lernen Sie als Mitglied der IG Skipper CCS, wie Wetter- und Revierkunde, eine gewissenhafte Törnvorbereitung und die Umsetzung sehr guter Seemannschaft in einer sicheren Schiffsführung münden. Im Herbst ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, eine anspruchsvolle Wetterlage auf der Nordsee zu erleben. Im Mittelpunkt stehen das kontrollierte Handling der Yacht bei schwerem Wetter und das Trainieren von Sicherheitsmanövern.

Trainingsinhalte

  • Sicherheitsausrüstung
  • MOB - Hamburger Manöver
  • Praktische Tidennavigation
  • Wetter- und Revierkunde
  • Handhabung und Einsatz von Sturm- und Try-Segel
  • Nächtliche Hafenansteuerung
  • Einweisung in Radar, Kartenplotter & AIS

Segelrevier

Das Trainingsgebiet ist die Deutsche Bucht mit den Flussmündungen von Elbe, Weser und Jade, die Hochseeinsel Helgoland sowie die friesischen Wattenmeere. Das Segeln an der Nordsee richtet sich nach dem Wechsel der Gezeiten. Hier bestimmt die Tide die Zeit des Seefahrers, das kann frühes Ablegen bzw. spätes Einlaufen in den Hafen bedeuten.

Seewetter

Das Seewetter an der deutschen Nordseeküste ist wechselhaft und führt im Frühjahr von Starkwind bis Nebel zu einem ereignisreichem Segeltraining. Der Verlauf des Schwerwettertrainings richtet sich nach den Kräfteverhältnissen der Natur - wir vermitteln das Erkennen sowie das optimale Ausnutzen des Seewetters.

Die Buchung des Trainings erfolgt über die IG Skipper CCS
Buchungsanfrage

 

Unsere Mitsegler sagen...

Unsere Mitsegler sagen...

Nol | IG Skipper Schwerwettertraining 2020

"Das Schwerwettertraining auf der CHARISMA hat mich beeindruckt; es war eine sehr gute und lehrreiche Erfahrung. Es hat meinen seglerischen Erfahrungshorizont erweitert – ich habe eindrücklich erlebt, wie man bei 8 Bft. und 3 m Seegang aufkreuzen kann. Die SY CHARISMA ist konsequent auf sportliches Hochseesegeln designt, ausgerüstet und eingerichtet. Constantin hält Schiff und Ausrüstung perfekt im Schuss.

Das Schwerwettertraining war für mich auch eine besondere Genuss-Erfahrung durch die Zusammensetzung der ganzen Crew aus CCS-Skippern."

Einschiffen 23.10.2021
Der Törn startet in der Segler-Vereinigung in Cuxhaven (check in 12 - 14 Uhr). Cuxhaven wird stündlich mit Regionalzügen aus Hamburg angefahren. Bei Anreise mit dem privaten PKW ist Parken auf dem Marina-Gelände möglich.

Ausschiffen 29.10.2021
Der Törn endet im City Sporthafen Hamburg (check-out bis 12 Uhr). Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Hauptbahnhof in 10 Minuten und der Flughafen in ca. 30 Minuten zu erreichen.

Hafengebühren, Gas, Diesel und Verpflegung sind NICHT im Törnpreis inbegriffen sondern werden von der Bordgemeinschaft bezahlt. Der Skipper wird traditionsgemäß von diesen Kosten freigehalten. Die Bordkasse eines Schwerwettertrainings liegt durchschnittlich bei ca. 250 €/ Person.

Im Zusammenhang mit Corona sind wir dazu übergangen, mehr an Bord zu kochen und weniger Essen zu gehen. Das tut nebenbei der Bordkasse und der Bordgemeinschaft gut :) Überlegt euch also gerne ein Gericht, dass ihr an Bord kochen könnt und bringt die entsprechende Zutaten-Liste (für 7-8 Personen) mit. Den Proviant für Frühstück, Mittag- und Abendesse kaufen wir zum Törnbeginn gemeinsam ein.

Folgendes sollte in Eurem Seesack nicht fehlen:

  • Bootsschuhe (mit rutschfester Sohle)
  • Seestiefel (Goretex zu empfehlen)
  • Warme Funktionsunterwäsche inkl. Socken
  • Fleece Pullover/Jacke
  • Handfestes Ölzeug (Jacke und Hose)   
  • Mütze, Cappy, Schal & Handschuhe
  • Freizeitkleidung inkl. bequeme Schuhe für den Landgang
  • Schlafsack & Leintuch (Kissenbezug wird gestellt)   
  • Persönliche Hygieneartikel (Handtuch, Flip-Flops etc.)

Wir empfehlen 2-3 wasserdichte Packsäcke, um die Kleidung beim Verstauen an Bord vor Kondenzwasser zu Schützen.

    Unsere Erlebnisse ...

    Unsere Erlebnisse ...

    2020 | Schwerwettertraining IG Skipper CCS

    Ein umfangreiches, sehr schweres Sturmtief "wütet" über dem östlichen Nordatlantik und führt auf der Nordsee zu steifen Starkwind aus SSW. Angesichts der sich intensivierenden Wetterlage besprechen wir die möglichen Optionen des weiteren Törnverlaufes.

    Weiter lesen...
    Die Presse sagt ...

    Die Presse sagt ...

    Sicherheit an Bord - Fit für alle Fälle

    "Welches Mann-über-Bord-Manöver lässt sich auch bei Starkwind kontrolliert fahren? YACHT-Redakteur Mathias Müller hat es ausprobiert – und während eines Schwerwettertörns auf der SY CHARISMA richtiges Retten traininiert."

    Weiter lesen...

    Lesen Sie über uns in...