Segeltörn Long Island Sound

Start- und Zielhafen:
New YorkNew York
Datum:
13.05. - 19.05.2023
Seegebiete:
Long Island Sound
Segeldistanz:
300 sm
Yacht | Skipper:
SY Charisma | Constantin Claviez
Preis in € inkl. Mwst.:
1.160
Koje-2Koje-3Koje-4Koje-5Koje-6Koje-7Schiffsriss

Ihre Erlebnisse...

  • Sie segeln entlang der Skyline von Manhattan
  • entdecken die Küsten von Long Island und Connecticut
  • genießen Neuengland-Feeling mit Lobster & IPA.

Törnbeschreibung

Der Segeltörn Long Island Sound führt von New York entlang der Küste von Long Island gen Osten bis nach Block Island und über die Küste von Connecticut zurück ins Zentrum von Manhattan. Nach attraktiven Tagesschlägen laufen wir kleine Fischerhäfen an oder gehen in geschützten Buchten vor Anker. Wir haben genug Zeit Land & Leute kennenzulernen. Der Törn lässt sich mitte Mai optimal mit einer Städtereise nach New York kombinieren.

Manhattan, East River

Der Segeltörn startet in der Liberty Landing Marina in New Jersey mit einmaligem Blick auf Manhattan. Unsere erste Etappe führt auf dem Hudson River zur Freiheitsstatue. Im weiteren Verlauf passieren wir die Brooklyn Bridge und steuern mit dem restlichen auflaufenden Gezeitenstrom auf dem East River in östliche Richnung. Die Skyline der Metropole verblasst, vor uns liegt die Mündung des Long Island Sounds. Wir nutzen den einsetzenden Wind für einen ersten Segelschlag. Die Nacht verbringen wir an einer Mooring in der Oyster Bay von Long Island.

Long Island

Der Long Island Sound liegt im Gezeiteneinfluss des Atlantiks – mit Blick auf das Seewetter und die Gezeit segeln wir gen NO. Die Küste von Long Island wird auch „Golden Coast“ genannt. Herrschaftliche Anwesen säumen die Wasserkante und inspirierten den Autor F. Scott Fitzgerald in den 1920er Jahren zu seinem Roman „Der grosse Gatsby“. Mit Block Island erreichen wir in der Narragansett Bay den Wendpunkt unserer Reise.

Connecticut

Mit Kurs SW segeln wir Falkner Island entgegen. Die Küste von Connecticut hat bereits Neuengland-Charakter – schroffe Felsen, robuste Leuchttürme, kleine Fischerdörfer und Lobster wohin man schaut. Es ist Vorsaison und wir sind häufig die einzige auswärtige Yacht im Hafen. So entstehen immer wieder nette Begegnungen mit Mitgliedern lokaler Segelclubs. Die Ruhe des Long Island Sound lassen wir in unserem Kielwasser und tauchen wieder in das pulsierende Zentrum New Yorks ein. Der Törn endet in der Liberty Landing Marina mit Blick auf die Skyline von Manhattan.

Unsere Mitsegler sagen

Unsere Mitsegler sagen

Rainer | Neuengland 2017

"Ein Segelurlaub mit Gänsehaut-Feeling. Angefangen mit der Liberty Landing Marina in New Jersey - der Blick auf die Skyline von Manhattan ist absolut sensationell. Der Törn ist mit Highlights nur so gespickt. Wer was besonderes erleben will, muss diese Reise gemacht haben. Ein Traum!"

Einschiffen 13.05.2023
Der Törn startet in der Liberty Landing Marina in New Jersey (check in 12 - 14 Uhr). Die Marina wird von Manhatten aus mit der Liberty Landing Ferry angefahren. Der Transfer vom John F. Kennedy Airport (JFK) zur Marina dauert mit öffentlichen Verkehrsmitteln ca. 1,5 Stunden. Der Flughafen Newark ist mit dem Taxi ca.20 Minutenentfernt.

Ausschiffen 19.05.2023
Der Törn endet in der Liberty Landing Marina in New Jersey (check out bis 12 Uhr).

Folgendes sollte in Ihrem Seesack nicht fehlen:

  • Freizeitkleidung inkl. bequeme Outdoor-Schuhe
  • Fleece Pullover/Jacke
  • Funktionsunterwäsche inkl. Socken
  • Mütze, Cappy & Schal
  • Ölzeug (Jacke und Hose)   
  • Seestiefel (Goretex zu empfehlen)
  • Bootsschuhe (mit rutschfester Sohle)
  • Schlafsack (Komfortbereich bis 5°C reicht)   
  • Leintuch (Kopfkissen und Bezug vorhanden)
  • Persönliche Hygieneartikel (Handtuch etc.)

Wir empfehlen 2-3 wasserdichte Packsäcke, um die Kleidung beim Verstauen an Bord vor Kondenzwasser zu Schützen.

    Logbuch | Berichte von Bord

    Logbuch | Berichte von Bord

    Long Island Sound 2017

    Das Atlantik-Tief zieht nach Osten und führt auf seiner Rückseite zu schönstem Wetter. Zurück soll kein Seemann schauen – in New York machen wir da mal eine Ausnahme. Mit Passieren der Brooklyn Bridge drehen wir uns nochmals um und winken Miss Liberty zum Abschied ...

    Weiter lesen...

    Nichts passendes gefunden?

    Schauen Sie hier...

    Lesen Sie über uns in...