Halligen - Nationalpark Wattenmeer

Unsere Erlebnisse

Get ready for Summer

"Get ready for summer" - diesen Leitspruch unserer YouTube-Hometrainerin und Pilates-Expertin Linda haben wir uns sportlich und seglerisch zu eigen...

Wattläufer

Via Kolumbusloch gen Husum

Erstellt von Andrea

Nach dem Eis geht alles ganz schnell. Das Wasser läuft ab und wir wollen noch raus, bevor der Hafen trocken fällt. Gerd startet den Motor (wir haben...

Insel Pellworm

Auch Pellworm erkunden wir mit dem Fahrrad. Die saftig grünen Wiesen der eingedeichten Insel stehen im krassen Gegensatz zu den weißen Stränden von Am...

Wir sind wieder in diesem Revier unterwegs ...

Osküste Amrum

Pfingstsonntag - wir genehmigen uns einen Hafentag auf Amrum und erkunden mit dem Fahrrad die Insel. Unseren ersten Halt machen wir am Leuchtturm und...

Wattläufer

Spaziergang auf dem Japsand

Erstellt von Andrea

Wir verlassen Langeness gegen 8:40 MESZ. Unter Motor queren wir die Süderaue von Nord nach Süd und befahren dabei den frisch ausgebaggerten Prickenweg...

Knudswarft, Hallig Gröde

Hallig Gröde, Oland, Langeness

Erstellt von Andrea

Nach dem Tief kommt ein Hoch - so ist es auch im Wattenmeer. Im Laufe der Nacht kommt der Flutstrom und lässt die Moorsteert wieder aufschwimmen. Nach...

Porrenrünnel, vor Anker

Die Gezeit bestimmt Ort & Zeit

Erstellt von Andrea

Die SY Moorsteert liegt empfangsbereit im Hafen von Husum  – willkommen an Bord! Leichtmatrose und Smutje 'Claviez' gehen gegen 18:00 Uhr an Bord. Wir...

CLAVIEZ Seemännsiches Wörterbuch

Pricken w., Mz. Junge Bäume (mit Ästen) zur Markierung von Nebenfahrwassem, Prielen u. dgl. Die Pricken werden in den Grund gesteckt und bezeichnen die Backbordfahrwasserseite. Auch Stacks, die bei Hochwasser überflutet sind, werden durch Pricken kenntlich gemacht.

Priel m. Schmaler Wasserlauf im Watt. Schiffbare Priele sind durch Pricken markiert.

trockenfallen 1. Es gibt im Küstengebiet von Tidengewässem Bereiche, die bei Hochwasser überspült sind und bei Niedrigwasser trockenfallen. Sie sind in deutschen Seekarten blaugrün getönt.
2. Läuft ein Schiff bei Hochwasser auf Grund, dann fällt es bei Niedrigwasser trocken, wenn der Tidenhub größer ist als der Tiefgang des Schiffes. Kleine Schiffe läßt man oft absichtlich trockenfallen, z. B. um das Unterwasserschiff zu reinigen.

Watt s. Küstenzone zwischen Festland und vorgelagerten Inseln an der deutschen Nordseeküste, die bei Niedrigwasser trockenfällt und bei mittlerem Hochwasser überflutet ist. Der Boden besteht aus Sand und Schlick. Die bis zuletzt Wasser führenden Rinnen heißen Priele. Sie sind durch Stangen und Pricken markiert.

Social Media

Bildergalerie

Lesen Sie über uns in...