Segeln rund Spitzbergen

Unsere Erlebnisse

Tromsø - happy landing

Erstellt von Andrea

Nach unserem spätabendlichen Cruise schlafen wir erst mal aus. Wir verlassen die Sandlandsbukta unter Segeln gen Norden, runden die Insel Marholmen im...

Den Mond im Schlepptau

Erstellt von Andrea

Nach dem Besuch des Alta Museums legen wir am Dienstag zur Mittagszeit ab. Der Wind weht schwach bzw. wie so oft in den Fjorden auf die Nase. Bei...

Zeitreise in die Steinzeit

Erstellt von Andrea

Wir nutzen den Sonntagvormittag zum individuellen Landgang in Hammerfest. Auf dem Programm stehen der Besuch des Eisbären-Museeums, eine Stippvisite...

Acht Eisbären in Hammerfest

Erstellt von Andrea

Unter Großsegel und Genua III segeln wir in die geschützten Küstengewässer. Irgendwann schläft der Wind ein und wir starten die Maschine. Mit...

Barentssee ohne Bäreninsel

Erstellt von Andrea

Schneeweiße Gletscherfronten in gleißendem Sonnenlicht vor blauem Himmel - so präsentiert sich Spitzbergen an diesem Mittwochmorgen. Wir schlafen aus,...

Wettfahrt mit dem Eis

Erstellt von Andrea

Auch der neue Tag beginnt ereignisreich. Der beeindruckende Besuch der Walrösser wirkt noch nach, als wir gegen 2:00 Uhr in die Koje gehen. Daraus...

Ein Top-Ereignis jagt das nächste

Erstellt von Andrea

Seit drei Tage befinden wir uns im Kern des Tiefs - es ist diesig, nass und von der einmaligen Panorama der Hinlopenstreet war bisher wenig zu sehen....

Walross-Gymnastik

Erstellt von Andrea

Der gestrige Segeltag war anstrengend - die Kälte zehrt an den Kräften. Man spürt, wie dem Körper ständig Energie zugeführt werden muss, damit er...

Hinlopenstreet - nass, kalt und schön

Erstellt von Andrea

Am Abend und in der Nacht ziehen nochmals zwei Fronten durch, bis der Wind wie angekündigt nachlässt und auf NO dreht. Die Fronten haben Nässe im...

Sorge, Seufzer, Sarg

Erstellt von Andrea

Beim Name unseres derzeitigen Aufenthaltsortes - dem Sorgfjord - kommt uns unweigerlich das geflügelte Wort-Drippel von Großmutter Claviez in den...

Nördlich von Nord

Erstellt von Andrea

Die Nacht war etwas unruhig - durch das Kippen des Gezeitenstroms haben wir uns einmal um 180 Grad gedreht und die Ankerkette hat über den steinigen...

Wir sind dann mal weg..

Erstellt von Andrea

Wir verlassen Ny-Alesund gegen 11 Uhr. Am Bug ist der Eisausguck besetzt. Es schwimmen größere Eiscrawler im Kongsfjord, die wir an Backbord...

Lesen Sie über uns in...